Irene Roth neue Vorsitzende des Kuratoriums der LEPPER Stiftung

Daun. Die LEPPER Stiftung gibt bekannt, dass das Stiftungskuratorium in seiner Sitzung am 15.02.2024 Irene Roth zur neuen Vorsitzenden des Kuratoriums gewählt hat, nachdem der langjährige Kuratoriumsvorsitzende und Zustifter Peter Lepper am 20.01.2024 verstorben war.

Mit Irene Roth wählte das Gremium aus seiner Mitte eine erfahrene Kuratorin, die seit Juni 2018 im Ehrenamt die Arbeit des Kuratoriums in vielfacher Weise mitgestaltet und mit Stiftungsthemen sehr vertraut ist. Die 64-jährige Volljuristin war bis Oktober 2022 mehr als drei Jahrzehnte Leiterin der zentralen Rechtsabteilung im Firmenverbund der Techniropa Holding GmbH und in dieser Zeit 21 Jahre Mitglied der Geschäftsleitung in deren Tochterunternehmen TechniSat Digital GmbH.

In ihrer ersten Stellungnahme als Vorsitzende würdigte Irene Roth das Vermächtnis von Peter Lepper: „Die Wahl zur neuen Kuratoriumsvorsitzenden und das damit verbundene Vertrauen in meine Person ehrt mich sehr. Peter Lepper hat als bisheriger Vorsitzender in den vergangenen sechs Jahren Maßstäbe gesetzt, an denen wir uns weiterhin orientieren werden. Sein engagierter und großer Einsatz wird uns Ansporn sein, in seinem Sinne die erfolgreiche Stiftungsarbeit fortzusetzen. Ich werde sie gemeinsam im Gremium mit meinen Kollegen Herrn Dr. Weis und Herrn Gratzfeld als Team erfüllen, dem Vorstand, bestehend aus der Stifterin Frau Lepper und ihrem Stellvertreter Herrn Winbush vertrauensvoll zur Seite stehen und ihn in allen grundsätzlichen inhaltlichen Fragen beraten. Die LEPPER Stiftung wird sich auch zukünftig den Herausforderungen der modernen Zivilgesellschaft stellen und entsprechende Projekte finanzieren.“

Die Mitglieder des Vorstands und des Kuratoriums der LEPPER Stiftung gratulieren Irene Roth (Mitte) zu ihrem neuen Amt als Vorsitzende des Kuratoriums. Von links nach rechts: Dr. Heinz-Josef Weis (Stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender), Doris G. Lepper (Stifterin und Vorstandsvorsitzende), Irene Roth (Kuratoriumsvorsitzende), Tyrone Winbush (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender), Rolf Gratzfeld (Mitglied des Kuratoriums).

Junior Uni Daun schließt Kooperation mit der Hochschule Trier

Daun. Die Junior Uni Daun, vertreten durch Direktor Prof. Dr. Helmut Willems, und Tyrone Winbush, stv. Vorstandsvorsitzender der Lepper Stiftung, haben am 07.02.2024 zusammen mit Prof. Dr. Dorit Schumann, Präsidentin der Hochschule Trier, einen Kooperationsvertrag unterschrieben. Damit soll die zukünftige Zusammenarbeit der beiden Bildungseinrichtungen auf eine stabile Grundlage gestellt werden. Insbesondere in der Bereichen Technik, Informatik, Digitalisierung und Gesundheit können so interessierte und qualifizierte Dozenten und Dozentinnen für Kurse an der Junior Uni Daun gewonnen werden. Zugleich kann an aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte der Hochschule Trier angeschlossen werden, was für die Kinder und Jugendlichen aus der Eifel spannende und innovative Einblicke in die Arbeit an der Hochschule Trier eröffnet. Die Hochschule Trier kann damit ihre Präsenz und Sichtbarkeit in der Region verbessern und zukünftige Studierende auf Ihre Angebote hinweisen.

Im Rahmen der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung konnte die Delegation der Hochschule Trier, zu noch Prof. Dr.-Ing. Jan Christoph Otten (Technik), Prof. Dr.-Ing. Beate Massa (Vizepräsidentin), und Jerome Wittling (Referent des Präsidiums) gehörten, die Labore und Fachräume der Junior Uni Daun unter der kundigen Führung von Dr. Marvin Müller (Mathematiker) und der Biologin und Laborexpertin Katharina Göbel (beide Junior Uni Daun) besichtigen und bereits erste Schritte hin zu einer Kurs-Zusammenarbeit im Herbstsemester 2024 besprechen.

Professor Willems äußerte sich begeistert über die Möglichkeiten der Kooperation: „das wird eine Win-win Situation, die für beide Seiten attraktive Optionen generiert. Wir sind stolz auf das Vertrauen, das uns von der Hochschule Trier entgegengebracht wird.“

Auch Präsidentin Prof. Dr. Dorit Schumann schließt sich begeistert an: „Das ist genau, was wir für die Begeisterung junger Menschen an Technik in der Eifel und weit darüberhinausgehend brauchen. Die Aktivitäten der Junior Uni Daun werden bis nach Trier zu uns als MINT-orientierte Hochschule strahlen. Gemeinsam werden wir noch stärker.“

 

Wir trauern um Peter Lepper

In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass Peter Lepper, unser Zustifter und Vorsitzender des Kuratoriums, verstorben ist.

Peter Lepper gründete sein erstes Unternehmen, die TPS-Technitube Pipe & Steel GmbH, vor über 48 Jahren und entwickelte daraus eine Firmengruppe mit 19 Unternehmen, die er 2008 in der Techniropa Holding GmbH bündelte. Diese Unternehmen beschäftigen heute weltweit 1.350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

45 Jahre später, am 13.11.2020, übertrug Peter Lepper als alleiniger Gesellschafter der Techniropa Holding GmbH 100% seiner Holding-Unternehmensanteile im Wege der Zustiftung an die von seiner Ehefrau, Doris G. Lepper, errichtete LEPPER Stiftung und blieb weiterhin als alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer der Techniropa Holding GmbH und als Vorsitzender des Kuratoriums der LEPPER Stiftung aktiv. Mit seiner Zustiftung hat er frühzeitig für den Fortbestand der Unternehmensgruppe und das Wohl seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Sorge getragen.

Im Jahr 2003 wurde Peter Lepper mit dem Verdienstorden des Freistaats Thüringen geehrt. 2007 folgte die Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande. Seit 2018 ist Peter Lepper Ehrenbürger der Stadt Daun.

Peter Lepper hat als unternehmerisches Urgestein seine Firmengruppe mit großer Hingabe, unermüdlicher Schaffenskraft und strategischem Weitblick geführt. Seine Leidenschaft, Kreativität und Zielstrebigkeit wurden nicht nur in der Entwicklung neuer Geschäftsfelder sichtbar, sondern auch in seinem Einsatz für soziale Projekte.

Wir sind tief betroffen über den Verlust.

Junior Uni Daun und Forstamt Daun haben Kooperationsvereinbarung geschlossen

Das Bildungsprogramm setzt auf Wald und Natur als lebendigen Seminarraum.

Die am 12.01 2024 unterzeichnete Kooperation zwischen der Junior Uni Daun und dem Forstamt Daun legt den Grundstein für ein gemeinsames Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche. So stehen zukünftig noch mehr Naturerlebnisse und Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen im Fokus gemeinsamer Kurse und Projekte. Das Forstamt Daun bringt dabei sein fundiertes Fachwissen und seine Erfahrungen in der Waldpädagogik in die Kooperation ein.

Als Ziele der Zusammenarbeit werden unter anderem die Nutzung des Waldes als „grüner Seminarraum“, Sensibilisierung von zukünftigen Generationen für Umwelt- und Nachhaltigkeitsfragen und die Vermittlung der gesundheitsfördernden Wirkung der Natur definiert. Zudem werden gemeinsame kindgerechte Forschungsprojekte und praktische Einblicke in die Forstarbeit und Holzverarbeitung in handwerklichen Projekten ermöglicht.

In den gemeinsamen Kursen für Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen sollen Themen wie nachhaltige Forstwirtschaft, ökologische Zusammenhänge, Artenvielfalt und Umweltschutz im Mittelpunkt stehen. In Kooperation mit dem Forstamt kann eine inspirierende Lernumgebung geschaffen werden, in der die Teilnehmenden nicht nur ihr Wissen erweitern, sondern auch eine Verbindung zur Natur und ein Bewusstsein für die Bedeutung unserer heimischen Wälder entwickeln können.

Die Unterzeichnung der Vereinbarung bildet den Rahmen für eine langfristige Partnerschaft zwischen der Junior Uni Daun und dem Forstamt Daun.

(v.l.n.r.) Prof. Dr. Helmut Willems (Direktor, Junior Uni Daun), Tyrone Winbush (stellvertretender Vorstandsvorsitzender, LEPPER Stiftung e.S.), Matthias Urmes (Forstamtsleiter, Forstamt Daun) und Katharina Göbel (Fachbereichskoordinatorin Naturwissenschaften, Junior Uni Daun) vor der Junior Uni Daun.

Großer Zuspruch an den Schnuppertagen der Junior Uni Daun

Vom 3.1. bis zum 5.1. fanden jeweils von 13 bis 17 Uhr Schnuppertage im neuen Gebäude der Junior Uni Daun statt. An diesen Tagen öffnete die Junior Uni Daun ihre Türen allen Interessierten – jung und alt, von fern und nah!

Und das Team der Junior Uni hatte einiges vorbereitet – Mitmachkurse aus allen Fachbereichen für die Kinder und Jugendlichen; Führungen durch die zentralen Labore und Fachräume der Junior Uni für alle, die das Gebäude näher Kennenlernen wollten; Infostationen der Fachbereichskoordinatoren für alle Fragen rund um das Kursangebot; sowie viele Spiele und Exponate (inklusive einer Station mit Blattschneiderameisen).

Insgesamt mehr als 450 Kinder und Jugendliche haben sich an diesen drei Tagen an den Mitmachkursen beteiligt: sie konnten mit Farben experimentieren oder Keilschrift kennenlernen; durch Mikroskope den Körperaufbau von Bienen studieren; mathematische Probleme mit dem Roboter Pepper lösen; oder verschiedene Säfte mischen und geschmacklich erkundigen! Und im Anschluss wurden sie für Ihren Lerneifer belohnt durch einen Griff in die Schatzkiste mit diversen Kleinigkeiten!

Die Führungen durch das Gebäude boten den Teilnehmern die Gelegenheit, die zentralen biochemischen Labore, das Elektrolabor, die Technik- und Handwerkerräume, sowie das Audimax im 6. Stock kennenzulernen. Nahezu 1000 Personen haben diese Gelegenheit wahrgenommen und zeigten sich im Anschluss begeistert von den Lern- und Bildungsmöglichkeiten, die die Junior Uni Daun den Kindern und Jugendlichen bieten kann. „Einfach großartig!! Das hätten wir früher auch gerne gehabt“ war ein häufig gehörter Kommentar. Und viele Besucher haben sich im Anschluss in den Gesprächen mit den Fachbereichskoordinatoren der Junior Uni nach Möglichkeiten erkundigt, die eigenen Kinder anzumelden, oder selbst Kurse anzubieten, oder mit der Schule oder dem Betrieb ebenfalls Teil dieses Bildungsprojekts werden zu können.

Die Junior Uni Daun und die LEPPER Stiftung möchten sich ganz herzlich für diesen großartigen Zuspruch sowie für die vielen inspirierenden Begegnungen mit Jung und Alt bedanken! Das Team freut sich auf das bald beginnende Frühlingssemester am 19.2.2024. Der Anmeldezeitraum startet ab Mitte Januar auf der Webseite der Junior Uni Daun unter www.junior-uni-daun.de/kurse.

v.l.n.r.: Milad Girgis (Techniropa Holding), Natalia Schüler (Junior Uni Daun), Anne Simon (Junior Uni Daun) , Dr. Maike Schnermann (Junior Uni Daun), Claudia Renkes (Junior Uni Daun), Katharina Göbel (Junior Uni Daun), Prof. Dr. Helmut Willems (Direktor Junior Uni Daun), Elena Marx (Junior Uni Daun), Katrin Ludwig (externe Dozentin), Dr. Marvin Müller (Junior Uni Daun), Theresa Simonis (externe Dozentin)