Spendenübergabe der LEPPER Stiftung an das Maria-Hilf-Krankenhaus für das neue Herzkatheterlabor in Daun

„Dank einer vorausschauenden Standortplanung für die Gesundheitsversorgung der Eifelregion und einer finanziellen Unterstützung der LEPPER Stiftung wird es bald eine eigene Behandlungsmöglichkeit für Herzinfarkte und Verdachtsfälle im Maria-Hilf-Krankenhaus in Daun geben. Lange und risikoreiche Fahrtwege mit dem Rettungswagen in die Krankenhäuser Wittlich und Trier werden dann nicht mehr notwendig sein. (Die EAZ berichtete bereits in der Ausgabe KW 15).“ Weiterlesen.

Quelle: Eifelzeitung